Sonntag, 22 Januar 2017
Day 4 Highlights - Abu Dhabi HSBC Championship

Ähnliche Inhalte

Videos
    Nach den ersten zwei Runden waren sich viele Zuschauer und einige Kommentatoren schon fast sicher: Dieser Mann ist in seinem "Wohnzimmer" kaum zu schlagen. Die Rede war von Martin Kaymer, der zum Auftakt der Abu Dhabi HSBC Championship zwei 66er Runden abgeliefert hatte und das Feld anführte. Zudem konnte der Deutsche bereits drei Mal die Falcon Trophy in die Höhe halten (2008, 2010, 2011). Am Moving Day lief es dann aber bereits nicht mehr so richtig rund: Kaymer büßte mit einer 72er Par-Runde die Führung ein. "Meine Abschläge waren heute nicht so gut wie an den ersten beiden Tagen. Ich habe einige Fairways nicht getroffen und dann ist es schwer, sich Birdie-Chancen zu erarbeiten", ließ der zweifache Major-Champion wissen.  
     
    In der Auflage von 2015 hatte er einen Zehn-Schläge-Vorsprung in der Schlussrunde verspielt und den vierten Titel knapp verpasst. Gerade von Kaymer, der auf der Tour als mental extrem stark gilt, hätten das kaum einer erwartet. Besorgt wirkte Kaymer vor dem Finaltag 2017 aber keineswegs: "Man hat immer mal wieder eine Runde, mit der man nicht so zufrieden ist. Ich glaube, dass ich in einer guten Ausgangslage bin. Ich weiß, dass ich hier in der Vergangenheit schon oft sehr gut gespielt habe. Daher kann frei und aggressiv aufspielen."
     
    Kaymer: Dominant bis zur Acht
    Genau so ging es dann auch los. Kaymer glänzte bis zur achten Bahn. Vier Birdies und vier Pars standen auf der Karte - Kaymer war einmal mehr dem Feld enteilt  (zum Leaderboard). 
     
    Doch auf der Neun kassierte der 32-Jährige den ersten Schlagverlust. Aus dem Bunker war ihm das Up-and-down missglückt. Auf der Zehn rette er nach einem verzogenen Drive mit einem guten Approach die Chance auf das Par. Doch Kaymer traf den Chip unsauber; einmal mehr konnte man erkennen, dass ihm die Annäherungen auf kurzgemähtem Gras nicht liegen. Ganz anders machte es Spielpartner Tommy Fleetwood, der seinen Chip aus vergleichbarer Lage zum Eagle im Loch verschwinden ließ. 
     
    Es folgte das dritte Bogey des Tages auf der 13. Auf der 18 glückte Kaymer immerhin noch ein sensationeller Eagle - doch die Chancen auf den Titel hatte er letztlich auf den Back Nine vergeben. Mit dem Eagle zur 69 belegte Kaymer am Ende Rang vier bei 15 unter Par.
     
    Fleetwood, der auf der Elf die Führung übernommen hatte, behielt bis zum Schluss die Nerven. Ein Birdie auf der 16 ließ der Brite mit der Rockermähne ein weiteres auf dem Schlussloch des Abu Dhabi GC folgen. Trotz eines verzogenen Drives in die Zuschauerränge samt Freedrop traf er mit dem zweiten Schlag das Grün des Par 5. Mit 17 unter Par holte er sich am Ende mit einem Schlag Vorsprung auf den amtierenden US-Open-Champ Dustin Johnson und Pablo Larrazábal aus Spanien die Falcon Trophy.
     
    Mit Kaymer auf Platz vier landete Österreichs Bernd Wiesberger, der am Schlusstag eine starke 68 ins Clubhaus brachte. Major-Sieger und Ryder-Cup-Spieler Henrik Stenson belegte Platz acht, genau wie Lee Westwood. Tyrrell Hatton wiederum, der Führende nach 54 Löchern, fiel mit einer schwachen 75er Runde aus den Top Ten und belegte nur Rang 13. 
     
    Kieffer mit 71er Finalrunde
    Maximilian Kieffer war mit drei Schlägen Rückstand auf Spitzenreiter Hatton in den Finalsonntag von Abu Dhabi gestartet. Nach den ersten Neun hatte der 26-Jährige mit Wohnsitz in Düsseldorf den Rückstand weiter verringert: Mit 34 Schlägen (-2) lag der zweite Deutsche aussichtsreich im Rennen um den Titel. Doch auf den zweiten Neun tat sich Kieffer auch dank des böigen Winds schwerer. Drei Bogeys bei zwei Birdies bedeuteten am Ende eine 71er Runde und der zwölfte Platz. Mit insgesamt elf unter Par lieferte Kieffer ein klasse Leistung zum Start des Desert Swings ab. 

    Get Adobe Flash player

    Turnier Leaderboard

    PosName des SpielersNatLochPar
    1FLEETWOOD, TommyENG18-17
    T2JOHNSON, DustinUSA18-16
    T2LARRAZÁBAL, PabloESP18-16
    T4WIESBERGER, BerndAUT18-15
    T4APHIBARNRAT, KiradechTHA18-15
    T4KAYMER, MartinGER18-15

    European Tour Partners

    • BMW
    • Emirates
    • UPS
    • Rolex
    • Rolex

    Media Centre

    Official Partner

    Official Suppliers

    This website is © The PGA European Tour 1997 - 2017. PGA European Tour, Wentworth Drive, Virginia Water, Surrey, GU25 4LX. Registered in England No. 1867610.
    All rights reserved. No reproduction, distribution or transmission of any information, part or parts of this website by any means whatsoever is permitted without the prior written permission of the PGA European Tour.