Donnerstag, 23 Februar 2017
Paul Peterson during his opening round at the Joburg Open  (Getty Images)
Paul Peterson during his opening round at the Joburg Open (Getty Images)

 

Johannesburg, Australien - Die Wetteraussichten in Südafrika versprachen schon die ganze Woche nichts Gutes. Viel Regen fiel im Vorfeld der Joburg Open auf den Plätzen Royal Johannesburg und Kensington Golf Club. Die erste Runde wurde gegen Ende des Tages doch noch unterbrochen, da die Fairways zu nass und teilweise überflutet waren. 

Kieffer bester Deutscher

Max Kieffer war einer von vier Deutschen, die in Johanensburg an den Start gingen. Er begann das Turnier auf dem East Course und hielt sich nach 18 Löchern konstant im Mittelfeld. Mit vier Birdies und nur zwei Bogeys (-2) schaffte es Kieffer trotz der schweren Bedingungen, unter Par zu bleiben. Seine Landsmänner hatten große Startprobleme. 

Ganze fünf Bogeys wanderten im Lauf der Runde auf die Scorecard von Sebastian Heisele. Er konnte nur mit drei Birdies dagegenhalten und landete zwischenzeitlich mit zwei über Par jenseits der Top 150. Sein Kollege Alexander Knappe begann die erste Runde mit zwei Birdies auf den ersten drei Löchern. Darauf folgte allerdings ein Doppel-Bogey, welches ihn auf level Par zurückwarf. Die letzten Löcher der Front Nine konnte er dann aber noch einmal nutzen und mit 34 Schlägen (-2) auf die Back Nine starten. Dort sollte es für ihn jedoch nicht so weitergehen.

Knappe kassierte fünf Bogeys auf neun Löchern und unterschrieb am Ende des Tages eine 74er Runde. Mit dem Ergebnis muss ihm am zweiten Tag der Joburg Open schon etwas ganz Besonderes gelingen, möchte er am Wochenende noch im Turnier dabei sein.

Für Bernd Ritthammer hatte es nicht ganz gereicht, um den Tag zu beenden. Er startete um 10.15 Uhr Ortszeit als letzter Deutscher in die erste Runde. Seine Gruppe kam nur bis zur 16. Bahn, bevor die Spieler von der Turnierleitung vom Platz geholt wurden. Nach 15 Löchern steht Ritthammer bei +1.

Peterson führt das Feld an

Einer von drei Amerikanern führt nach Runde eins das Feld in Johannesburg an: Paul Peterson zauberte neun Birdies auf seine Scorekarte. Er blieb fehlerfrei und hat nach 18 Löchern zwei Schläge Vorsprung auf die Engländer Aaron Rai und Paul Waring (je -7).

Regenunterbrechung der ersten Runde der Joburg Open; der Artikel wird von der Redaktion aktualisiert.

 

Get Adobe Flash player

Turnier Leaderboard

PosName des SpielersNatLochPar
1FICHARDT, DarrenRSA18-15
T2MANLEY, StuartWAL18-14
T2WARING, PaulENG18-14
T4MORRISON, JamesENG18-13
T4STONE, BrandonRSA18-13
T4KRUYSWIJK, JacquesRSA18-13

European Tour Partners

  • BMW
  • Emirates
  • Titleist
  • Rolex

Media Centre

Official Partner

Official Suppliers

This website is © The PGA European Tour 1997 - 2017. PGA European Tour, Wentworth Drive, Virginia Water, Surrey, GU25 4LX. Registered in England No. 1867610.
All rights reserved. No reproduction, distribution or transmission of any information, part or parts of this website by any means whatsoever is permitted without the prior written permission of the PGA European Tour.