Sonntag, 05 März 2017
Justin Thomas at the WGC-Mexico Championship  (Getty Images)
Justin Thomas at the WGC-Mexico Championship (Getty Images)

Mexiko City, Mexiko - Hatten wir die Leistung der ersten Tage von Martin Kaymer bei der WGC-Mexico Championship noch mit einem Höhenflug verglichen, muss man realistisch betrachtet den Moving Day als unsanfte Landung bezeichnen. Mit einer 75 (+4) fällt der Deutsche weit zurück und fällt mit einem Gesamtergebnis von eins unter Par sogar aus den Top 30 heraus.

Der Grund für die deutlich schlechtere Leistung ausgerechnet am Moving Day, am dem sich die Profis in eine gute Position für den Finalsonntag bringen wollen, ist schnell gefunden. Vom Abschlag und bei den Schlägen ins Grün lieferte Kaymer vergleichbare Leistungen zu den letzten beiden Tagen ab. Rund ums Grün und mit dem Putter zeigten sich allerdings deutliche Schwächen auf dem Campo de Golf Chapultepec.

Moving Day in die komplett falsche Richtung

Selbst Annäherungen, die Kaymer am Samstag bis auf zwei, drei Meter ans Loch geschlagen hat, konnte er nicht nutzen, um sich auf dem Leaderboard zu verbessern; und davon gab es einige. Der negative Höhepunkt kam dann auf dem 17. Loch. Das Grün des 160 Meter kurze Par 3s traf Kaymer nicht nur souverän mit einem kurzen Eisen, sondern ließ sich zudem nur einen Putt aus knapp fünf Metern. Wo man in der Regel ein Par voraussetzen und auf ein Birdie hoffen kann, veranstalte der Deutsche eine regelrechte Puttarie in vier Akten und lochte schließlich zum Doppelbogey.

Mit dem Putter verlor Kaymer am Moving Day im Schnitt etwas mehr als vier Schläge auf den Rest des Feldes (Strokes Gained: Putting), auf die Spitzenreiter sogar derer sieben. Damit ist der Schuldige schnell gefunden, der für die 75 (+4) am Samstag verantwortlich war. Mit eins unter Par hat Kaymer vor dem Finale sechs Schläge Rückstand auf eine Top-Zehn-Platzierung, die ihm bei dem starken Feld der World Golf Championship in Mexiko wertvolle Punkte in der Weltrangliste bringen würde.

Das Ringen um die Nummer eins der Welt geht weiter

Dustin Johnson hat erst vor Kurzem den Platz an der Spitze der Weltrangliste übernommen. Doch die besten Spieler der Welt liegen so eng beisammen wie lange nicht mehr. So könnte Rory McIlroy mit einem Sieg in dieser Woche schon wieder an dem amerikanischen Longhitter vorbeiziehen. Dafür müsste dieser allerdings schlechter als auf dem vierten Platz abschließen. Eine interessante Konstellation, zumal Johnson nach drei Runden einen Schlag vor McIlroy liegt und die beiden in der Finalrunde wieder miteinander spielen werden.

Beide jagen allerdings einen der derzeit heißesten Spieler auf der PGA Tour auf dem Weg zum Titel der WGC-Mexico Championship. Justin Thomas hat in der laufenden Saison bereits drei Titel auf seinem Konto mit Siegen in Malaysia und dem Doppelpack in Hawaii. Am Samstag sorgte er mit seinen 31 Schlägen auf den Back Nine (-5) inklusive Hole-in-One auf dem etwas mehr als 200 Meter langen Par 3 (Loch 13) für das Highlight des Tages.

Nach drei Tagen auf dem Campo de Golf Chapultepec kann man wohl behaupten, dass der Platz Bernd Wiesberger nicht liegt. Mit Runden von 73, 70 und 71 Schlägen blieb er nur einmal knapp unter Par und hat seine liebe Müh' und Not mit den engen Fairways und anspruchsvollen Grüns. Seine Chancen kann der Österreicher nicht nutzen und ließ an allen drei Tagen zahlreiche Schläge auf den Grüns liegen. Mit eins über Par belegt Wiesberger vor dem Finale den geteilten 45. Rang.

 

Get Adobe Flash player

Turnier Leaderboard

PosName des SpielersNatLochPar
1JOHNSON, DustinUSA18-14
2FLEETWOOD, TommyENG18-13
T3FISHER, RossENG18-12
T3RAHM, JonESP18-12
T5PIETERS, ThomasBEL18-11
T5THOMAS, JustinUSA18-11

European Tour Partners

  • BMW
  • Emirates
  • Titleist
  • Rolex

Media Centre

Official Partner

Official Suppliers

This website is © The PGA European Tour 1997 - 2017. PGA European Tour, Wentworth Drive, Virginia Water, Surrey, GU25 4LX. Registered in England No. 1867610.
All rights reserved. No reproduction, distribution or transmission of any information, part or parts of this website by any means whatsoever is permitted without the prior written permission of the PGA European Tour.